FAQ: AlexanderLehmann.net

1. Welche Software nutzt du?

Ich persönlich nutze hauptsächlich 3dsmax. Manchmal auch zusätzlich Silo.
Für weitere kleinere Arbeitsschritte kann ich auch noch folgende Tools empfehlen:

Irfanview (alte 3.XX Version, zum ansehen von Sequenzen, batch-konvertieren etc.)
Audacity (Soundbearbeitung)
Virtualdub (Videosequenzen zusammenfügen)
Handbrake (Konvertierung)
Blender (Videosequenzen grob editieren mit dem NLE)
TightVNC (Renderfarm Verwalten)
Syncback (Backup von Dateien)
Aegisub (zum erstellen von Untertiteln)


Es gibt aber noch andere noch bessere 3D Software:

Blender (kostenlos, opensource)
Maya

cinema4d

modo

xsi
und viele viele viele andere.

Es gibt auch von fast allen diesen Programmen Testversionen zum kostenlosen ausprobieren. Einfach mal auf den Seiten der Hersteller danach suchen oder bei einer Suchmaschine deiner Wahl.

Generell empfehle ich: am besten mal ein paar Programme ausprobieren und das von dem du denkst "So sollte 3d grafik funktionieren" - das kannst du dir dann beibringen. Die mitgelieferten Hilfedateien oder z.T. sogar Videoanleitungen erleichtern den Einstieg.

Darüber hinaus gibt es sehr aktive und große Communities zu dem Thema. Eine findest du hier: http://forums.cgsociety.org/

Dort gibt es auch tolle Linksammlungen zu Tutorials für Einsteiger bis Profis und viele Beispiele, viel Inspiration und Motivation.

Linktip: 3dtotal.com

Falls dir 3D Grafik zu komplex ist gibt es auch noch Flash zum animieren.

Aber ich persönlich finde es zu umständlich und zu kompliziert. Aber insgesamt ist es ein mächtiges Tool mit einer etwas angenehmeren Lernkurve. Und auch in Flash lassen sich Ideen beeindruckend umsetzen.

Aber im Grunde ist jede Software immer nur ein Werkzeug.
Wenn man eine gute Idee hat lässt sie sich auch mit Bleistift, Papier und Scanner / Digicam umsetzen.

Also viel Spaß beim ausprobieren und animieren.



2. Wie kann man deine Projekte unterstützen?

AlexanderLehmann.net/support

 

3. Mach doch mal einen Film zum Thema... !

Ich bekomme viele mails mit Themenvorschlägen. Handelt es sich um ein eher populäres Thema was das Internet betrifft, ist die Chance groß, dass ich mir dazu auch schon meine Gedanken gemacht habe.
Dennoch freue ich mich über jeden Themenhinweis, also schick mir einfach eine email. Leider ist es meistens sehr aufwändig einen Film zu machen. Ich muss 2 bis 4 Wochen Vollzeit arbeiten um ein Projekt wie "DuBistTerrorist" oder "RetteDeineFreiheit" auf die Beine zu stellen.



4. Welche 3dsmax Plugins nutzt du?

Time Range Manager
Blurscripts
Soulburnscripts
Greeble
Visibility Assistant by LoneRobot
Key Mover by AlberoArt
VFB+ by Monotoneminimal


5. Wie kann man in Windows 7 ein Wacom Grafiktablett installieren?

Tags: Windows 7, Wacom, Ripple Effekt, nervige Effekte, abschalten, Wacom Windows 7.

Microsoft hat leider jede Menge neue Features in Windows 7 integriert, die die Benutzung eines Grafiktabletts ohne "kleine" Änderungen schier unmöglich machen. Wacom scheint es auch nicht zu schaffen diese mit einem Treiber in Ordnung zu bringen.

Um die nervigen Effekte wie den "ripple effect" und das seltsame Menü zu deaktivieren musst du die folgenden Schritte befolgen:

-Zuerst den Wacom Treiber installieren.

-Dann das Grafiktablett anschließen.

-In "Dienste" den "Tablet PC Eingabedienst" deaktivieren und das automatische Neustarten abschalten.

-In "Programme und Funktionen" oben links auf "Windows Funktionen aktivieren / deaktivieren" clicken. Hier die "Tablet PC Komponenten" deaktivieren.

-Zuguterletzt im Gerätemanager den "Wacom Virtual HID driver" deaktivieren.

-Eventuell neustarten.

Und schon sollte sich das Grafiktablett wie im guten alten Windows 98 oder XP nutzen lassen.

Falls das Starten von Programmen wie 3dsmax oder Photoshop wieder dazu führt dass es sich nicht richtig benutzen lässt, hilft es nur noch den PC mit einer Live CD (z.B. Ubuntu oder Puppy) zu booten und nach der "Wisptis.exe" zu suchen. Die Datei löschen und eine neue Leere Datei unter gleichem Namen anzulegen.


<< zurück